Die Airbrush Seite ganz in der Nähe von Heilbronn Home     Galerie Videos Über mich Kontakt Impressum I I I I I Über Airbrush I Airbrush wird ganz allgemein als eine Kunstrichtung verstanden, bei der mit Hilfe einer Sprühpistole Farbe auf einen Malgrund aufgesprüht wird. Diese Maltechnik ermöglicht dem Benutzer das Malen feinster Details, sowie das Anlegen perfekter Farbverläufe, was mit anderen Malrichtungen nur sehr bedingt möglich ist. Somit lässt die Airbrushtechnik dem Benutzer einen fast unendlichen Gestaltungsfreiraum. Es lassen sich nicht (wie bei anderen Maltechniken) nur Papier oder Leinwand damit verzieren, sondern auch unterschiedlichste “Alltagsobjekte” müssen für diese Technik herhalten. Ob Motorradtank, Motorhaube, Bodypainting, bis hin zu Fingernägeln, Handys oder auch WC - Deckel. Alles ist möglich. Es gibt so gut wie keine Grenzen. Der Umgang mit der Airbrushpistole muss natürlich gelernt sein. Um die Technik der Airbrushpistole zu beherrschen und gezielt einsetzen zu können, benötigt man einiges an Übung. Was aber nicht bedeutet, dass es nicht für jeden erlernbar ist. Wer anfangen möchte mit einer Airbrushpistole zu arbeiten, kommt erst einmal nicht daran vorbei zu investieren. Für eine sinnvolle Ausrüstung sind einige Sachen nötig. Eines der wichtigsten Utensilien ist natürlich die Airbrushpistole. Wie der Name "Airbrush" ja schon sagt, benötigt man auch eine Luftquelle, mit der sich die Pistole betreiben lässt. Am sinnvollsten ist ein Kompressor, da er im Vergleich zu anderen Alternativen, ständig und konstant die Pistole mit Luft versorgt. Ein Luftschlauch mit den passenden Anschlüssen verbindet Pistole und Kompressor. Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine geeignete Farbe und man hat die wichtigsten Komponenten fürs Airbrushen zusammen. Airbrushpistole Es gibt unzählige Airbrushmodelle, die sich teilweise auch noch in ihrer Funktion unterscheiden. Es gibt Single-Action Pistolen mit Innen- oder Aussenmischung, Double-Action Pistolen mit gekoppelter Hebelfunktion, Double-Action Pistolen mit unabhängiger Hebelfunktion und  Pistolen mit Fließ- oder Saugbecher. Welches Modell jetzt aber das Beste ist, lässt sich nur schwer sagen. Je nach Anforderung und Erfahrung findet jedes Modell seinen Einsatz. Die warscheinlich gängigsten Modelle sind die Double-Action Pistolen mit unabhängiger Hebelfunktion und Fließbecher. Da man bei diesen Modellen die benötigte Luft- und Farbmenge separat über den Fingerhebel steuern kann und sie leicht zu reinigen sind. Single-Action Pistolen Bei Single-Action Pistolen wird anhand des Bedienhebels nur die Luftmenge gesteuert. Mit einer Einstellschraube am Ende des Griffstücks oder des Farbbehälters lässt sich die Farbmenge regulieren. Diese Airbrushmodelle eignen sich besonders gut bei grösseren Flächen und Farbverläufen und finden ihren Einsatz meist im Modellbaubereich. Double-Action Pistolen mit gekoppelter Hebelfunktion Bei diesen Modellen funktioniert die Steuerung von Luft und Farbe über den Bedienhebel, wobei man aber während des Sprühvorgangs die Luftmenge nicht regulieren kann. Durch zurückziehen des Bedienhebels öffnet sich zuerst das Luftventil. Erst beim weiteren zurückziehen des Hebels wird Farbe freigesetzt. Geeignet sind solche Modelle für detailreiche Arbeiten, sowie größere Flächen und Verläufe. Einsteiger dieser Kunstrichtung bevorzugen oft solche Pistolen, da sie relativ leicht zu bedienen sind. Lackierpistolen beruhen ebenfalls auf diesem Funktionsprinzip.   Double-Action Pistolen mit unabhängiger Hebelfunktion Die getrennte Steuerbarkeit von Luft und Farbe macht diese Art von Pistolen zu den warscheinlich Gängigsten. Durch herunterdrücken des Bedienhebels öffnet sich langsam das Luftventil, wobei man hier die Luftmenge regulieren kann. Durch gleichzeitiges zurückziehen des Bedienhebels wird Farbe zugeführt. Vorteil bei diesen Modellen ist zum einen die Steuerbarkeit, zum anderen beginnt der Farbeinsatz direkt beim Zurückziehen des Hebels. Diese Pistolen eignen sich ebenso gut im Detailbereich als auch bei Flächen und Verläufen. Ob es jetzt eine Pistole mit Fließ-, Saugbecher oder gar Seitenbecher sein soll, ist Geschmacksache. Das muss jeder selbst entscheiden. Der Vorteil von Saugbecherpistolen ist die Möglichkeit eines schnellen Farbwechsels, da man einfach nur einen neuen Farbbehälter mit der neuen Farbe anstecken muss. Es lassen sich aufgrund der Bechergrösse auch grössere Farbmengen verarbeiten ohne "nachzutanken". Der Nachteil ist eine etwas aufwändigere Reinigung. Fließbecherpistolen lassen sich recht schnell reinigen, jedoch muss beim Farbwechsel die Farbe weggekippt und die Pistole zwischengereinigt werden. Luftquelle Die gebräuchlichste Luftquelle ist ein spezieller Airbrushkompressor. Diese Art von Kompressoren arbeiten besonders leise, was sie für den Einsatz in Wohnräumen tauglich macht. Normale Baumarktkompressoren sind fürs Airbrushen weniger geeignet, da sie viel zu gross und vor allem viel zu laut sind. Es gibt  Airbrushkompressoren in verschiedenen Grössen und Laufleistungen. Um einen konstanten Luftfluss zu haben sollte der Kompressor über einen Lufttank verfügen. Auch wichtig ist ein Wasser- und Öl-Abscheider, da Feuchtigkeit in der Luft zum Spucken der Pistole führt. Farbe Da die Düsen bei den meisten Airbrushpistolen recht fein sind, benötigt man natürlich auch Farben mit sehr feiner Pigmentierung. Spezielle Airbrushfarben sind meist so fein pigmentiert, dass es nicht zum Verstopfen der Düse kommt. Diese Farben sind auf Wasserbasis und sind absolut geruchsneutral, was den Einsatz in Wohnräumen möglich macht. Sie sind mit Wasser verdünnbar, nach dem Trocknen aber nicht mehr wasserlöslich. Nachdem die Farbe auf den Malgrund aufgesprüht wurde ist sie sofort trocken. Es werden viele unterschiedliche Farbtöne von den Herstellern angeboten, welche sich auch untereinander mischen lassen. Somit kann man eigentlich jede Farbe mit diesen Farbtönen erzielen. Atemschutz Der eigenen Gesundheit zuliebe, sollte ein geeigneter Atemschutz beim Airbrushen auf keinen Fall fehlen. Bestenfalls sollte Sie die Atemschutzmaske gegen Feinstäube sowie Lösemitteldämpfe schützen. Wenn man teilweise stundenlang vor der Staffelei sitzt, sollte der Tragekomfort der Maske natürlich nicht zu kurz kommen. Auch das Sichtfeld sollte nicht eingeschränkt sein. Atemschutzmasken jeglicher Art findet man in jedem gut sortierten Baumarkt.